<<< zurück


Zum "Orangensüppchen blau" (2004) >>>

Zu "Katharina M. - und gestern war Juli" (2005) >>>

Zu "Wasserlichter" (2006) >>>

Zu "Schattenlichter und Mandoline auf Eis" (2006) >>>

Zu "Kleine Sünden" (2008) >>>

Zu "Mitternachtsblühen" (2009) >>>

 


Januar 2015:

Übergabe der Anthologie "Szenenwechsel im Gedankentheater" an Uwe Hastreiter, Mitarbeiter der Stadtbibliothek Chemnitz.

Zwei Exemplare des Buches werden nun in den aktuellen Bestand aufgenommen. Zu finden sind sie entweder im Bereich der "Belletristik" oder bei "Regionales". Dort sind auch vorherige Anthologien des SFC ausleihbar.
Wir danken der Stadtbibliothek Chemnitz fürs Annehmen der Bücher und Herrn Hastreiter für die netten Tipps und den schönen Abend im SFC.

Uwe Hastreiter, Eva Lindner, L.J. Cropley
Januar/ 2015


Juli 2014: Das Buch "Szenenwechsel im Gedankentheater" ist da!

Dabei kam es zu der vermutlich größten Enthüllungsaktion in der Geschichte des SFC, siehe hier. >>>>

Hier bestellen

Vorspiel

Herzlich Willkommen in unserem Gedankentheater. 

Vor 10 Jahren hob sich der Vorhang für den 1. Akt des SchreibFormatC. Die Solisten haben ab und zu gewechselt, geblieben ist ein Ensemble von Autoren, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Uns verbindet die Liebe, mitunter der Drang, schreiben zu wollen, ja zu müssen, egal ob melancholisch, ironisch, aus Frust oder aus Freude. Wir bringen Erlebtes aufs Papier, fangen Stimmungen ein oder lassen unserer Fantasie freien Lauf. Aus  Bleistift, Füller, Kugelschreiber oder an der Tastatur sprudeln förmlich die Worte für Gedichte und Geschichten.

Jeden Montag treffen wir uns, um die Werke gegenseitig unter die Lupe zu nehmen. Da wird gern und heftig diskutiert und natürlich auch gelacht. Wir wachsen an der kreativen Kritik. Dabei darf das  gewisse Augenzwinkern nicht fehlen. Lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen, provozieren, inspirieren oder verführen. Suchen Sie sich einen gemütlichen Platz und schalten Sie Ihr Handy aus, denn wir werden Sie nun unterhalten.

Klappentext

 

Seit zehn Jahren duellieren wir, die AutorInnen des SchreibFormat C,

uns mit selbstgeschriebenen Texten und führen Buch über diese Wortgefechte,

inzwischen im siebenten.

Auf der bunten Buchstabenwiese binden wir prosaische Sträuße für jeden Geschmack. Entdecken Sie, im Blätterwald versteckt, Fantasien aus Träumen,

die Erotik des Augenblicks oder den Humor der Spottdrossel.

Aber nicht alles im Leben ist verspielte Poesie. Das wahre Leben verlangt

auch nach Worten, die nicht ungeschrieben bleiben sollten.

Jeder von uns ist ein Individualist, eine Stilblüte.

So stehen die Texte in kreativen Kostümen auf der Lesebühne.

Glauben Sie uns, das innere Verlangen zu schreiben … ein unbeschreibliches Gefühl.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Eintauchen in die Welt von süchtigen Wortschauspielern.